Familienfreundliches Geesthacht

Bis heute ist es leider nicht überall selbstverständlich, dass Mütter ihre Kinder in der Öffentlichkeit stillen. Nachdem auch seine eigene Tochter schlechte Erfahrungen machen musste, hatte Salih Kaman, Kassierer der SPD-Geesthacht, eine super Idee, die er sogleich mit dem SPD-Ortsverein und den Jusos umsetzte.  

Salih Kaman mit den Aufkleber zur Initiative „Stillfreundliche Orte“ (© privat)

Der Vorsitzende der SPD-Geesthacht, Julian Peemöller und Salih Kaman stellten die Initiative „Stillfreundliche Orte“ und den von den Jusos entworfenen Aufkleber vor – dabei konnten sie diesen gleich auch bei den ersten Unterstützern anbringen. Einzelhändler, aber auch Gaststätten können hiermit Mütter und ihre Kinder willkommen heißen, Sitzgelegenheiten und/oder Wickelmöglichkeiten auszeichnen, aber etwa auch die Unterstützung bei unhöflichem Verhalten Dritter bekräftigen.   

„Wir hoffen, dass dieses Projekt, welches in Süddeutschland bereits erfolgreich läuft, auch hier in Geesthacht viele Unterstützerinnen und Unterstützer findet.“

Julian Peemöller

Den Aufkleber gibt es kostenfrei im SPD-Büro, Markt 17.  

Im Sozialausschuss wird die SPD zudem beantragen, dass eine Liste der „Stillfreundlichen Orte“ auf der Homepage der Stadt veröffentlicht und damit für alle Mütter zugänglich wird.

Weitere Links

https://www.bergedorfer-zeitung.de/geesthacht/article230151858/Stressfrei-stillen-in-Geesthachts-Innenstadt.html