SPD-Antrag im Kreistag am 3. Juni – mehr Geld für den Bau von Kitas

Katrin Fischer (SPD Geesthacht, Kita-Elternvertreterin )

Die SPD-Fraktion im Kreistag wird auf der nächsten Sitzung am 3. Juni eine Erhöhung der Kreismittel für den Bau von Kitas beantragen (Anlage). Hintergrund sind die erheblichen Überschüsse, die der Kreis im abgelaufenen Haushaltsjahr erzielt hat. Nach Meldungen des NDR wird ein Überschuss von 30 Mio. EUR erwartet.
„Wir begrüßen den Antrag der SPD-Kreistagsfraktion sehr. Er ist das richtige Signal angesichts der erheblichen Investitionsherausforderungen im Kita-Bereich. Allein in Geesthacht müssen Kitas für knapp 500 Plätze gebaut und erweitert werden. Auch andere Gemeinden wie Dassendorf oder Lauenburg müssen in neue Kitas investieren. Vor diesem Hintergrund hatten wir uns in Gesprächen mit den Kita-Fachleuten unserer Kreistags-fraktion und dem Fraktionsvorsitzenden Jens Meyer für mehr Geld und eine höhere Kreisförderung eingesetzt. Jetzt hoffen wir natürlich, dass auch die anderen Fraktionen im Kreistag den Vorstoß der Kreis-SPD unterstützen. Dies scheint der Fall zu sei. CDU und Grüne sind aufgewacht. Sie fordern 10 Mio. EUR für die Kitas. Damit könnten den vielen Worten in Geesthacht jetzt Taten im Kreis folgen.“ formuliert Katrin Fischer (SPD, Mitglied im Sozialausschuss) ihre Erwartungen.  

„SPD-Antrag im Kreistag am 3. Juni – mehr Geld für den Bau von Kitas“ weiterlesen

Fehlende Kita-Plätze – es braucht einen Strauß an Ideen und Maßnahmen!

Der von der SPD initierte und mit der CDU gemeinsam eingebrachte Kita-Antrag hat in der Ratsversammlung am 7. Mai eine überwältigende Mehrheit bekommen. Alle Fraktionen haben zugestimmt, nur die GRÜNEN enthielten sich.
Der beschlossene Antrag setzt auf viele verschiedene Maßnahmen:
Schnelle Abhife beim Platzmangel durch verlängerte Übergangs-lösungen! So könnten die Container an der Kita Zauberberg länger stehen bleiben. Und auch die Übergangskita an der St. Petrikirche könnte vielleicht mehr werden als eine Zwischenlösung. Auf jeden Fall sollte es hier in die Verlängerung gehen.
Alle Geesthachter Kita-Träger wollen wir an der Suche von Lösungen beteiligen. Die Verwaltung wird beauftragt, Gespräche über Erweiterungen aktiv zu aufzunehmen. Vielleicht braucht es auch die baufachliche Unterstützung der Stadt!
Die SPD möchte die Trägervielfalt in Geesthacht erhalten! Damit sind wir bisher gut gefahren. Deshalb plädieren wir dafür, das Interesse für Kitaneubauten über eine Ausschreibung (Interessenbekundungsverfahren) abzufragen. Mehr integrative Kita-Gruppen sollten dabei eine wichtige Forderung sein.
Der Kreis als zuständige Stelle muss mehr liefern. Bei einem Haushaltsüberschuss in 2020 von 30 Mio. EUR fordern wir mehr Geld für die Kitas.

„Fehlende Kita-Plätze – es braucht einen Strauß an Ideen und Maßnahmen!“ weiterlesen