Ein Team, ein Ziel:

Für Geesthacht!

Die SPD Geesthacht hat eine neu gewählte Parteivorsitzende. Mit 34 Ja-Stimmen, zwei Enthaltungen und einer Nein-Stimme ist Petra Burmeister auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Geesthachter SPD zur Vorsitzenden gewählt worden. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Julian Peemöller (35) ebenso überzeugend gewählt. Er steht gemeinsam mit Amelie Buße (22), die als Beisitzerin neu in den Vorstand gewählt wurde, für eine Verjüngung im örtlichen SPD-Vorstand. Petra Burmeister: „Ich freue mich, dass wir einen nahezu nahtlosen Übergang nach dem Rücktritt von Hans-Werner Madaus gefunden haben und jetzt in das Jahr der Europawahl mit einem komplettierten Vorstand starten können.

Für die SPD Geesthacht gilt damit: Wir sind vor Ort ansprechbar, präsent und kümmern uns. Dabei vergessen wir aber nicht, dass europäische Friedenssicherung, ein soziales Miteinander in Europa und faire Bedingungen im Handelsaustausch die Grundlagen unserer wirtschaftlichen Stabilität und des Friedens in Europa sind. In diesem Sinne ist die Europawahl wichtiger denn je!“ 

Als Aktivitäten für 2019 planen die Sozialdemokraten ein Stadtteil- und Kinderfest in der Oberstadt. „Wir knüpfen an unsere Feste in den 1980er Jahren an. Die Tradition wollen wir nach den Sommerferien wieder aufleben lassen. Der August wird ohnehin der Monat der SPD-Aktivitäten. Auf der WVG-Messe Anfang August wird die SPD auch 2019 mit einem Stand vertreten sein. Die Jusos werden uns tatkräftig wie auf dem letztjährigen Elbfest unterstützen.“ konkretisiert Julian Peemöller den Anspruch der SPD, vor Ort präsent zu sein.

Die SPD-Fraktion in der Ratsversammlung wurde gebeten, einen Antrag zur Senkung der Kreisumlage zu stellen. Damit sollen die Bemühungen der Städte und Dörfer gegenüber dem Kreis unterstützt werden. Hintergrund sind die hohen finanziellen Belastungen der Kommunen u.a. aus der Kinderbetreuung, die der Kreis nicht angemessen ausgleicht. Die Zuschüsse sind seit langem gleichbleibend hoch bzw. nicht ausreichend angepasst worden. Pro Platz erhalten die Städte immer weniger Geld vom Kreis, gleichzeitig wurde die "Zwangsabführung" der Kommunen an den Kreis erhöht (Kreisumlage). Die Kreisumlage dient der Fehlbedarfsfinanzierung des Kreises, bei lfd. Überschüssen wie seit 2016 im Kreishaushalt ist die Kreisumlage zu senken – ohne Wenn und Aber!

Auf der SPD-Jahreshauptversammlung wurden auch die Delegierten und Ersatzdelegierten für SPD-Kreisparteitage gewählt. Es setzten sich Marion Schumacher, Anika Habersaat, Lena Hehmke, Karla Rohde, Brigitte Alex, Julian Peemöller, Olaf Schulze,  Lukas Franke, Bernward Peterburs und Uwe Burmeister durch.

Das Foto zeigt den aktuellen SPD-Vorstand (ohne Salih Kaman und Amelie Buße, da abwesend). V.l.n.r.: Uwe Kurt, Julian Peemöller, Petra Burmeister, Jens Schumann, Marion Schumacher, Anika Habersaat, Lukas Franke und Hans-Joachim Neubauer.

↑ nach oben

Termine

23
Apr
Kleines Plastik – große Gefahr!
19:00 Uhr, Geesthacht, Kundenzentrum Stadtwerke, Schillerstr.
25
Apr
Hauptaussschuss
18:00 Uhr, Rathaus, Sitzungszimmer Raum 213
02
Mai
SPD-Vorstandssitzung
19:00 Uhr, SPD-Büro, Markt 17