Ein Team, ein Ziel:

Für Geesthacht!

Als einzige Mannschaft spielte das SPD/Juso-Team mit einer gemischten Mannschaft beim heutigen RTN-Benefiz-Soccerturnier. Neben Juso-Chef Lukas Franke traten auch Lena Hehmke, Milayda Demirhan und Dennis Weber gegen den Ball. Leon Haralambous musste leider verletzt zuschauen. Der Spaß und der gute Zweck standen im Mittelpunkt. Es ging um Spenden für die Löschzwerge der Freiwilligen Feuerwehr Geesthacht. Geesthachts Feuerwehrchef Sven Albrecht, Förderverein-Vorsitzender Karl Eichberger und auch Olaf Schulze - oberster Dienstherr der Feuerwehr - hatten es sich daher nicht nehmen lassen, auch vorbei zuschauen. Petra Burmeister, SPD-Vorsitzende, drückte dem SPD-Nachwuchs die Daumen. Alle Zuschauer sahen ein munteres Scheibenschießen. Spruch aus dem Publikum: "Da ist ja wie beim Handball." Von fünf gemeldeten Mannschaften traten vier an, so dass bereits gegen 18.00 h Siegerehrung war. Gewinner des Wanderpokals wurden das Team der Freiwilligen Feuerwehr Geesthacht. Herzlichen Glückwunsch! Auch für das SPD/Juso-Team gab es einen Pokal für den dritten Platz. Diesen Rang hatte das rote Team allerdings einem ungewöhnlichen Umstand zu verdanken. Im letzten Spiel mussten die Feuerwehmänner zu einem Einsatz ausrücken - plötzlich ertönten ihre Pieper.

Spielabbruch - Sieg für das SPD/Juso-Team. Zwar sprangen die Löschzwerge für die Großen ein -  mit doppelter Teamstärke stellten sie die jungen Sozialdemokraten noch mal auf eine harte Probe - außerhalb des Wettbewerbs. Danach gab es dann Glückwünsche und die Pokale. Eine gute Aktion von DSV und dem Sponsor, die mehr Zuschauer verdient gehabt hätte.

↑ nach oben

Termine

19
Aug
Finanzausschuss
18:00 Uhr, Rathaus, Sitzungszimmer 213
20
Aug
Bildungsausschuss
18:00 Uhr, Rathaus, Ratssaal
21
Aug
Musik am Hafen
19:30 Uhr, Terrassen an der Hafenbrücke