Ein Team, ein Ziel:

Für Geesthacht!

Auch Geesthacht ist in der dritten Woche im Corona-Ausnahmezustand. Das soziale, kulturelle, sportliche und politische öffentliche Leben liegt seit dem 16. März faktisch auf Eis. Eine Stadt im Ausnahmezustand!

Gut, dass vieles noch funktioniert und es eine starke Gemeinschaft und gut aufgestellte städtische Infrastruktur gibt.

Wasserwerk, Strom- und Gasnetze, Wärmeversorgung, städtischer Bauhof - das gehört in Geesthacht noch uns. Uns allen - den Bürgern und Bürgerinnen dieser Stadt. Die Bauhof-Beschäftigten helfen beim Einkauf. Bei den städtischen Stadtwerken liegt unsere Energie- und Wasserversorgung in guten Händen. Die Zusammenarbeit im Krisenstab funktioniert - Rathaus, Feuerwehr, Polizei, Krankenhaus - wir haben alles vor Ort. Abstimmung und Information können auf dem kleinen Dienstweg erfolgen. Für die SPD ist in diesen Wochen klar:

Unsere uneingeschränkte Unterstützung gilt der Verwaltung und unserem Bürgermeister, der diese große Herausforderung managen muss. Wir werden ihn dabei nach Kräften unterstützen. Das ist aktuell unsere Aufgabe als Ratsmitglieder. 

 

"Gefreut hat uns, dass es dann doch sehr schnell aus Kiel eine Zusage gab, weitgehend  - hoffentlich -  die Kosten für die Elternbeiträge der  geschlossenen Kitas zu übernehmen. Es kann nicht sein, dass Eltern für eine Leistung zahlen müssen, die sie nicht in Anspruch nehmen dürfen. Das hätte niemand verstanden."  so Julian Peemöller (SPD-Vorsitzender).

Wir fühlen uns in Geesthacht in unserer Politik, wichtige Aufgaben nicht zu privatisieren, ganz klar bestätigt. Die Corona-Krise zeigt: Wir müssen als Staat auf allen Ebenen handlungsfähig bleiben. In Geesthacht haben wir für diese ur-sozialdemokratischen Positionen immer gefochten: Wasser-, Strom-, Gas- und Wärmeversorgung liegen in den Händen der Stadt, wir haben eine städtische Wohnungsbaugesellschaft, in unserem Krankenhaus sitzen wir als Stadt mit in den Gremien. Wir haben einen städtischen Bauhof, der auch in Krisenzeiten genügend Arbeitskräfte stellen kann - anders als bei der teilprivatisierten Müllabfuhr des Kreises. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenn sie Unterstützung benötigen, melden sie sich gerne bei uns. Unsere Jungsozialisten haben sich bereit erklärt, Einkäufe zu erledigen. Unsere Abgeordneten in Landtag und Bundestag können helfen, wenn sie Fragen zu den Programmen und Maßnahmen von Bund und Land haben.

SPD Ortsverein Geesthacht:
Julian-Alexander Peemöller
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 0162 - 3814487

SPD-Fraktion Geesthacht: Petra Burmeister
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 0176 700 360 79 

Landtag:
https://www.kathrin-wagner-bockey.de/
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
Tel 04152 805471

Bundestag:
https://www.nina-scheer.de/
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 04152 - 8054741

 

 

↑ nach oben

Termine

08
Jul
Dialogtour der SPD-Bundestagsfraktion mit Dr. Nina Scheer
10:00 Uhr, Fußgängerzone Bergedorfer Str. - vor Nessler
28
Jul
SPD-Veranstaltung: Bildungspolitik - Ganztag und digitales Lernen!
19:30 Uhr, Zoom-Videokonferenz - Zugangdaten erhältlich beim SPD-Ortsverein
04
Aug
Radtour ADFC/SPD-Fraktion (nicht öffentlich)
18:30 Uhr, SPD-Büro Markt 15