Ein Team, ein Ziel:

Für Geesthacht!

Meldungen

Für alle noch unentschiedenen Wähler und Wählerinnen, die nach dem Wälzen der Programme noch nicht wissen, wo sie ihr Kreuz machen wollen, haben wir drei starke Argumente:

  • Nur mit einer starken SPD heißt der Bürgervorsteher auch zukünftig Samuel Bauer. Unser Bürgervorsteher hat einen guten Job gemacht, er ist über Parteigrenzen hinaus anerkannt. Wenn die SPD wieder stärkste Fraktion wird, schlagen wir Samuel Bauer  für fünf weitere Jahre als Bürgervorsteher vor. Dafür stehen wir.  
  • Spitzenkandidatin der SPD ist eine Frau – Kathrin Wagner-Bockey. Auf den ersten fünf Listenplätzen kandidieren bei der SPD drei Frauen.  Wir reden nicht von Gleichberechtigung, wir praktizieren sie!
  • Die SPD steht für die verlässliche und konsequente Unterstützung der guten Arbeit von Bürgermeister Olaf Schulze. Eine starke SPD-Fraktion ist wichtig. Wer SPD wählt, unterstützt den Bürgermeister bei seinen schwierigen Aufgaben.

    › mehr

"Besser später als nie", so begrüßte SPD-Pressesprecherin Petra Burmeister den vom Landesverkehrsminister angekündigten Start des Planfeststellungsverfahrens für die Geesthachter Ortsumgehung im Juni. "Nach der jahrelangen Verschleppung im Bundesverkehrsministerium ist dies eine erfreuliche Nachricht, auf die viele Geesthachter und Geesthachterinnen lange gewartet haben."

Die SPD hofft, dass durch die zeitlichen Verzögerungen auch die notwendige Gründlichkeit erreicht wurde.

Beispiele bei anderen Straßenbauvorhaben haben gezeigt, dass man die Umweltbelange nicht auf die leichte Schulter nehmen darf und besser gleich gründlich arbeiten sollte. Lobende Worte findet die SPD dafür, dass der Bürgermeister am Thema Ortsumgehung dran bleibt. "Wir müssen unsere Interessen in Kiel und Berlin nachhaltig vertreten. Es freut uns, dass Bürgermeister Olaf Schulze dafür ein Garant ist", so Geesthachts SPD-Vorsitzender Hans-Werner Madaus.

› mehr

Ein Team, ein Ziel: Für Geesthacht!“ - unter diesem Motto tritt die SPD zur Kommunalwahl am 6. Mai an. Gerechtes und soziales Miteinander, die Interessen der Stadt fest im Blick und Aufgeschlossenheit für Neues  – das sind die Leitgedanken des SPD-Kommunalwahlprogramms. Wir können in Geesthacht auf eine gute Infrastruktur aufsetzen, die wir mit den Bürgern und Bürgerinnen gemeinsam weiterentwickeln wollen.

Ganz oben stehen für die SPD die Schaffung weiterer Kitaplätze, der Bau von Sozialwohnungen auch durch private Investoren, der Schutz unserer Umwelt und Verbesserungen im Verkehrsbereich.

Mit aller Kraft wird sich Geesthachts SPD weiterhin für eine Schienenanabindung und den zügigen Bau der Umgehungsstraße in Kiel und Berlin einsetzen. „Seit den missverständlichen Aussagen von Landesverkehrsminister Buchholz (FDP) zur Bahnanbindung dümpelt dieses Thema offensichtlich vor sich hin. Die Ergebnisse der seit längerem zugesagten Machbarkeitsstudie liegen immer noch nicht vor. Wir werden dies zum Anlass nehmen, in Kiel nachzufragen.“ so Kathrin Wagner-Bockey, Spitzenkandidatin und Landtagsabgeordnete sowie Hans-Werner Madaus, SPD-Ortsvorsitzender.

› mehr

Die SPD bekräftigt die Absicht, das Gelände der ehemaligen Teppichfabrik vielfältig zu nutzen und die weiteren Planungen zu beauftragen. Sie fordert vom Insolvenzverwalter eine bessere Sicherung des Geländes. „Wir sind dabei nach wie vor der Ansicht, dass der Erwerb durch die Stadt die besten Entwicklungsperspektiven im städtischen Gesamtinteresse bietet. Die SPD appelliert an die Beteiligten, das gemeinsame Gespräch zu suchen und dies nicht über die Presse. „Das schafft kein Vertrauen.“ So Petra Burmeister, für die SPD Mitglied im Planungs- und im Finanzausschuss.  

Aus Sicht der SPD sollten auch die vom Bürgermeister vorgeschlagenen nächsten Schritte zur Entwicklung des Geländes zügig beschlossen werden.

Die SPD wird den städtebaulichen Voruntersuchungen im Planungsausschuss am 23.04. zustimmen.  Von SPD-Seite hätte dies auch bereits in der März-Ratsversammlung  entschieden werden können. Die SPD sieht den Insolvenzverwalter in der Pflicht, mehr zur Sicherung des Geländes zu tun.

› mehr

Eine positive Bilanz der Geesthachter Schulpolitik zog Hicran Hayik-Koller (SPD, Schulausschussvorsitzende) auf der SPD-Dialogveranstaltung. "Geesthacht bietet mit neun Schulen eine sehr gute schulische Infrastruktur. Einziger Wermutstropfen ist die vom Kreis beschlossene Schließung des BBZ. Wir haben an den sieben Geesthachter Schulen fünf Schulsozialarbeiter im Einsatz und bieten überwiegend eine nachmittägliche Betreuung an. Damit ist Geesthacht ganz vorne mit dabei.

"Die politische Priorität für gute Schulen in Geesthacht war richtig. Die städtischen Gelder sind gut angelegt, mit guten Schulen unterstützen wir junge Familien."

Schulsozialarbeit und nachmittägliche Betreuung kosten rd. 1,2 Mio. EUR jährlich, zu knapp 50% können die Kosten durch Zuschüsse und Elternbeiträge gedeckt werden. Auch bei der Anbindung der Schulen an ein modernes Glasfasernetz ist Geesthacht Vorreiterin.

› mehr

Auch wenn in diesem Jahr das  Weihnachtswetter auf das Osterwochenende fällt, lädt Geesthacht mit seiner schönen Umgebung zu einem Spaziergang und zum Ostereiersuchen ein. An der Elbe ist es immer schön!

Die SPD Geesthacht wünscht allen Geesthachter Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Osterfest!

Die Geesthachter Kirchen laden zu Ostergottesdiensten ein. Und wer es lieber etwas weltlicher mag, kann mit deinen Kindern oder Enkeln am Ostermontag bei der Freiwilligen Feuerwehr in Grünhof-Tesperhude an der Feuerwache (Grünhofer Straße) Ostereier suchen.

› mehr

Zu einer Informationsveranstaltung zur Schul- und Bildungspolitik lädt die Geesthachter SPD am Dienstag, den 27. März, 19.30 h ins Gasthaus Hagen ein. Aus Kiel kommt der bildungspolitische Sprecher und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Martin Habersaat. Gemeinsam mit der Geesthachter Schulausschussvorsitzenden Hicran Hayik-Koller (SPD) wird Martin Habersaat zu aktuellen Themen der Bildungs- und Schulpolitik informieren. Nach den Einstiegsvorträgen gibt  es ausreichend Zeit für Diskussionen und einen Meinungsaustausch.  

Gäste sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

SPD-Ratsfrau Hicran Hayik-Koller wird über die Situation an den Geesthachter Schulen und anstehende Investitionen berichten.

› mehr

Verheißungsvoll ist die Geesthachter SPD in den Kommunalwahlkampf gestartet. Die SPD konnte mehr als 100 Gäste zur Veranstaltung  „SPD im Dialog“ begrüßen. An Bistrotischen oder im Sitzen gab es die Gelegenheit, die Geesthachter Kandidaten und Kandidatinnen für die Kommunalwahl am 6. Mai kennenzulernen. In seiner Begrüßungsansprache gab der SPD-Vorsitzende Hans-Werner Madaus das Ziel der Geesthachter SPD aus:

„Wir streben an, wieder stärkste Fraktion zu werden. Dann heißt der Bürgervorsteher wieder Samuel Bauer. Unser Wahlprogramm steht: Kita-Plätze, Fortsetzung des sozialen Wohnungsbaus,  Stärkung der Jugendarbeit, Unterstützung der Kulturaktivitäten – dafür stehen wir!“

Die SPD-Spitzenkandidatin Kathrin Wagner-Bockey verwies auf die Erfolge der SPD-Fraktion. „Als starkes Team mit guten Fachleuten in den Ausschüssen haben wir die 25% Quote für sozialen Wohnungsbau durchgesetzt und den Verkauf des städtischen Seniorenzentrums an einen renditegetriebenen Investor verhindert. Großen Anteil daran hatte Hartmuth Döpke (SPD, Vorsitzender Sozialausschuss).“ Im Anschluss an die Reden wurde an den Tischen bei Snacks und Getränken rege diskutiert.

› mehr

Am Mittwoch, den 14. März, 19.00 h lädt die SPD wieder in den Oberstadttreff zur Veranstaltung „SPD im Dialog“. Bereits 2013 und im Juli 2015 hatte die Geesthachter SPD zum Gespräch mit ihren Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern eingeladen. Das ist ein guter Grund, auch im Vorfeld zur Kommunalwahl am 6. Mai zum Gespräch einzuladen. 

"Unter unserem Slogan „Ein Team – ein Ziel – für Geesthacht“ präsentieren wir unser Wahlprogramm und unsere Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl.

Mit dabei sind auch die SPD-Spitzenkandidatin und Landtagsabgeordnete Kathrin Wagner-Bockey und Bürgervorsteher Samuel Bauer. Alle SPD-Direktkandidatinnen und -kandidaten für die Ratsversammlung und den Kreistag freuen sich auf gute Gespräche und viele Anregungen.“ lädt Petra Burmeister (Pressesprecherin) ein.

› mehr

Über einen ansehnlichen Mitgliederzuwachs freut sich die Geesthachter SPD. „Seit Anfang des Jahres sind zehn neue Mitglieder aus allen Altersgruppen zu uns gestoßen.“ so Petra Burmeister (SPD-Pressesprecherin). „Mit dem Eintrittsboom aus dem vergangenen Jahr haben wir rd. 30% mehr Mitglieder als noch Anfang 2016.

Insgesamt hatte die Geesthachter SPD Anfang Februar 130 Mitglieder. Es ist gut, dass sich wieder mehr Menschen für die demokratischen Parteien interessieren und mitmachen."

„Damit können wir nicht an unsere besten Zeiten in den 1970/-80er Jahren mit rund 300 Mitgliedern anknüpfen, aber wir haben viele neue  Mitglieder und viele besonders engagierte Sozialdemokraten in Geesthacht. Unser SPD-Ortsverein ist allerdings auch sehr aktiv. So veranstalten wir z.B. regelmäßige Informations- und Diskussionsabende, die auch allen Bürgern und Bürgerinnen offenstehen. Daneben gibt es ebenfalls Angebote für ein geselliges Zusammensein. So erfreut sich unsere jährliche Ausfahrt am 3. Oktober oder unser Grillabend im August immer großer Beliebtheit."

› mehr

↑ nach oben

Termine

22
Feb
Ratsversammlung
18:00 Uhr, Rathaus, Ratssaal, Markt 15
25
Feb
Ausschuss für Umwelt und Energie
18:00 Uhr, Rathaus, Ratssaal, Markt 15
26
Feb
SPD-Informations- und Diskussionsabend (geplantes Thema: Verkehr)
19:30 Uhr, Gasthaus Hagen, Rathausstr. 28