Ein Team, ein Ziel:

Für Geesthacht!

Meldungen

Auf dem gestrigen SPD-Nominierungsparteitag zur Kommunalwahl haben die Geesthachter SPD-Kandidaten und Kandidatinnen gute Listenplätze bekommen. Geesthachter Spitzenfrau mit Listenplatz 4 ist Marion Schumacher. Das ist ein schöner Erfolg und Lohn für beharrliche Sacharbeit im Ausschuss für regionale Entwicklung und im Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderungsgesellschaft.  Auch die anderen Geesthachter Kandidaten und Kandidatinnen haben gute Aussichten, in den neuen Kreistag einzuziehen. Anika Habersaat steht auf Listenplatz 12, gefolgt von Samuel Bauer auf Platz 13 und Bernward Peterburs auf Platz 17.

"Die Kreispolitik ist für Geesthacht wichtig. Themen wie die nicht ausreichende finanzielle Förderung der Kindertagesstätten oder die Frage guter Busverbindungen - nicht zuletzt der Schulbusverkehre - sowie die vom Kreis betriebene Schließung des BBZ zeigen, dass wir auf Kreisebene gut vertreten sein müssen," weist Hans-Werner Madaus, SPD-Vorsitzender auf die Bedeutung der Kreisentscheidungen für Geesthacht hin. Im Kreis hat die CDU eine absolute Mehrheit und muss keine Kompromisse suchen.

› mehr

Am Dienstag, den 30.01., 19.30 h im Gasthaus Hagen stellt die Geesthachter SPD ihre Frauen und Männer für die Kommunalwahl am 6. Mai auf. Der Vorstand schlägt als Spitzentrio die Fraktionsvorsitzende Kathrin Wagner-BockeySamuel Bauer (Bürgervorsteher) und die Schulausschussvorsitzende Hicran Hayik-Koller vor. Von den aktuell 15 Ratsvertretern/-vertreterinnen der SPD bewerben sich sieben erneut um eine Direktkandidatur, neben dem Spitzenduo auch die drei von der SPD gestellten Ausschussvorsitzenden. Diese Kandidaturen stehen für große kommunalpolitische Erfahrung und ausgewiesenes Wissen.

Daneben setzt die SPD auf eine Verjüngung und zahlreiche neue Kandidatinnen und Kandidaten, die andere Ideen und eine frische Sicht beisteuern werden.

Einige der aktuellen SPD-Beiräte haben sich zu einer Direktkandidatur bereiterklärt. Viele der vorgeschlagenen Kandidaten/-innen sind in Geesthachter Vereinen und Verbänden etc. aktiv und damit tief verwurzelt in der Stadt. So kandidieren u.a. Stephan Streubel, aktiv im Stadtjugendring sowie im DRK, und Jörg Zimmer, alteingesessener Geesthachter Unternehmer.

› mehr

Die Geesthachter SPD wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes und friedliches Weihnachtsfest. Wir bedanken uns für den vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz der Geesthachter und Geesthachterinnen in den Vereinen, Schulen, Verbänden, Kirchen und vielen anderen Institutionen. Sie unterstützen mit ihrem Engagement unser Gemeinwesen, die Demokratie und das Leben in unserer lebenswerten Heimatstadt.

Wir wünschen Ihnen besinnliche Tage, Gesundheit und einen guten Start ins neue Jahr. Mögen Sie das Weihnachtsfest im Kreise der Familie oder von Freunden verbringen.

Frieden, soziale Sicherheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind jedes für sich ein hohes Gut. Sie fallen nicht vom Himmel, sondern müssen immer wieder neu erkämpft und bewahrt werden. Dafür steht die SPD als älteste demokratische Partei Deutschlands auch in schwierigen Zeiten. Für unser Land gilt: Unsere Werte, unsere Demokratie und unsere Kultur stehen gegen Krieg, Unterdrückung, Unfrieden, Hass und gegen todbringende Gewalt.

› mehr

Pünktlich zum Nikolaustag übergab die SPD-Bundestagsabgeordnete Nina Scheer gemeinsam mit Vertretern der SPD Geesthacht eine Spende in Höhe von 600,- EUR an die Geestküche. Irene Halaftris-Grube, Leiterin der Lebensmittelausgabe, nahm den symbolischen Spendenscheck entgegen. In Geesthacht übernimmt die Geestküche die Aufgaben, die sonst von den "Tafeln" geleistet werden.

„Die Spende können wir sehr gut gebrauchen. Davon kaufen wir weitere Geschenke für die Weihnachtsausgabe am 22. Dezember.

An die 200 Geschenke wird der Weihnachtsmann mit Unterstützung seines Weihnachtsengels an Kinder bis 17 Jahren ausgeben. Dazu gibt es ein Weihnachtsessen, Tee, Kakao und Kekse – natürlich auch für die Erwachsenen.“ so Irene Halaftris-Grube. Nina Scheer lobte die Arbeit der Geestküche: „Wir freuen uns sehr, Irene Halaftris-Grube heute diese Spende übergeben zu können. Hier wird wichtige und wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet.“

› mehr

Die Geesthachter SPD hat ihre Kandidaten für die Kreis-Direktwahlbezirke (WK) nominiert: Bernward Peterburs (WK 3), Marion Schumacher (WK 4), Samuel  Bauer (WK 5) und Anika Habersaat (WK 6,  treten an. 

„Unser Quartett ist eine gute Mischung aus erfahrenen Kreistagsabgeordneten und engagierten Newcomern."

kommentierte Hans-Werner Madaus, SPD-Vorsitzender. Mit der aktuellen Kreistagsabgeordneten Marion Schumacher und Bürgervorsteher Samuel Bauer kandidieren erfahrene Kommunalpolitiker. Anika Habersaat (31 Jahre jung) und Bernward Peterburs (62) komplettieren das quartett. Alles in allem eine wirklich gute Mischung. Glückwünsche zur Wahl gab es von der neuen SPD-Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Nina Scheer: „Ich freue mich, dass in Geesthacht ausgewogen je zwei Frauen und Männer zur Wahl am 6. Mai 2018 vorgeschlagen werden.“

› mehr

Der Bürgerbeteiligungsprozess für das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) Geesthacht startet am Montag, den 27.11., 19.00 h im KTS! Mitmachen! Mitreden! Die SPD ist mit ihren Planungsfachfrauen Karla Rohde und Petra Burmeister auch vor Ort! Unsere Devise heißt: Wachsen mit Weitblick!

Was ist das ISEK? Das ISEK stellt verschiedene Entwicklungsstränge und -ideen für die Stadt dar und bewertet diese. Wo kann Geesthacht punkten? Wo hat Geesthacht Schwächen? Und wohin soll die Reise gehen? Lieber nicht wachsen (mehr Einwohner) und es sich gemütlich im Bestand einrichten? Oder lieber neue Mitbürger/-innen gewinnen? Auch wenn es zunächst etwas kostet, z.B. für neue Kita-Plätze oder neue Schulen? Und wo liegen Geesthachts Stärken? Klar - wir sind eine grüne Stadt! Aber was gibt es noch?

› mehr

Früh meldet sich, wer einen Weihnachtsbaum schmücken möchte!

Unter diesem Motto können auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Bürgervorsteher Samuel Bauer (SPD) und der Schulausschussvorsitzenden Hicran Hayik-Koller (SPD) die Geesthachter Kitas und Grundschulen Weihnachtsbäume in der Fußgängerzone schmücken.

Ab Ende November 2017 können die Bäume mit kreativem Schmuck verziert werden. In diesem Jahr gibt es auch einen Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone. Ein zusätzlicher Anreiz, beim Schmücken mit dabei zu sein!!

› mehr

Es ist keine Entspannung bei der Finanzlage der Stadt ersichtlich. Der Haushaltsplanentwurf für 2018 schließt mit einem satten Minus im Ergebnisplan von 7,3 Mio. EUR ab (Ist 2016: - 4,7 Mio. EUR). Der Zuschuss für nicht-städtische Kitas steigt von 3,35 Mio. EUR (2016) auf 5,0 Mio. EUR in 2018.

"Das ist eine deutlich kritische Entwicklung. Wichtige Investitionen liegen noch vor uns wie weitere Kitaplätze, Radwege- und Straßenbau oder die Entwicklung des Geländes "Teppichfabrik".

Es gibt keinen Raum für Wahlgeschenke." so Petra Burmeister (SPD). "Bei der Kita-Finanzierung muss sich der Kreis bewegen. Sein Beitrag zur Kita-Finanzierung ist beschämend gering. Statt Mittel  - z. B. aus dem Gewinn der Kreissparkasse - in die Kulturförderung zu schieben, sollte die Förderung der Kitaplätze in den Städten und Dörfern verbessert werden."

› mehr

Die SPD Geesthacht lädt am kommenden Dienstag, den 24.10. ab 19.30 h ins Gasthaus Hagen, Rathausstr. 28 zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ein.

Zu Gast ist der Geschäftsführer der Stadtwerke und der WoGee, Herr Markus Prang. Unter dem Titel  „Stadtwerke, WoGee, Freibad: Erfolge und Herausforderungen“ wird Herr Prang über aktuelle Themen und Herausforderungen informieren und auch für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

„Wir freuen uns auf einen informativen und spannenden Abend. Aktuelle Entwicklungen wie neue Wohnprojekte der WoGee, Digitalisierung und Auswirkungen der Energiewende bei den Stadtwerken oder neue Ideen für das Freizeitbad stehen im Mittelpunkt – jedes einzelne Thema könnte schon einen Abend füllen.“ lädt SPD-Pressesprecherin Petra Burmeister alle Interessierten ein.

› mehr

Auf der Kreistagssitzung am 12.10. haben Vertreter/-innen aller Fraktionen die Geesthachter Resolution und 3000 Unteschriften zum Erhalt des örtlichen Berufsbildungszentrums dem Kreistag überweisen. Leider scheiterte die SPD-Kreistagsfraktion mit einem gleichlautenden Antrag zum Erhalt des Geesthachter BBZ. FDP und CDU verwässerten den Antrag mit ihrer Mehrheit. Die Geesthachter Abgeordnete Marion Schumacher (SPD) forderte in ihrem Redebeitrag ein zukunftweisendes Konzept für den Standort in der größten Stadt des Kreises.

"Seit 2012 wie das Kaninchen auf abnehmende Schülerzahlen schauen und dann den Standort schließen - das reicht nicht. Da erwarten wir deutlich mehr! Und die Bürger geben uns Recht."

Geesthachts Schulauschussvorsitzende Hicran Hayik-Koller (SPD) drückte die Erwartung aus, dass CDU und FDP das Thema auf Kreisebene nicht nur bis zur Kommunlwahl aussitzen

› mehr

↑ nach oben

Termine

25
Mai
SPD Stand zur Europawahl
09:30 Uhr, Fußgängerzone Innenstadt
26
Mai
Europawahl - Wählen gehen!
08:00 Uhr, Wahllokale - geöffnet von 8.00 -18.00 h
26
Mai
Auftakt Stadtradeln
10:00 Uhr, Menzer-Werft-Platz